Präsentationsangst

Ich studiere Marketing Kommunikation und muss deswegen ständig Präsentationen halten. Eigentlich müsste man mich für verrückt erklären, weil es für mich nichts schlimmeres gab als mich vor Menschen zu präsentieren und im Mittelpunkt zu stehen. In der ersten Prüfung war ich total aufgeregt und wusste nicht wie ich zwischen den Wörtern richtig Luft holen soll…

Nach dieser Prüfung, wollte ich am liebsten nie wieder präsentieren. Ich wollte aber auch auf keinen Fall etwas anderes studieren, weil es genau das ist was ich später machen möchte. Wo ich meine ganze Kreativität ausleben und mich auslasten kann…

Was habe ich also getan?

Natürlich weiter präsentiert ! Und meine nächste Prüfung ist wirklich gut gelaufen, das haben auch meine Kommilitonen bestätigt.

Doch, wie habe ich das geschafft?

Einige Wochen vor der zweiten Präsentation kam der „Pitch Doktor“ zu uns. Er betreut weltweit Unternehmen und hilft Geschäftsführern ihre Präsentationsfähigkeiten zu verbessern.

Dieser Mann hat uns 3 Tage lang „gequält“ und uns immer wieder präsentieren lassen und uns Tricks gezeigt wie wir die Aufregung überwinden können. Es klingt zwar ziemlich banal, aber man soll sich vor einer Präsentation ganz locker hinsetzen.  Wie ein Mann, breitbeinig und mit locker liegenden Armen, ganz ruhig atmen und das für 10 Minuten. In diesen zehn Minuten habe ich mir immer wieder gesagt, wie genial meine Präsentation ist und wie gut ich das vortragen werden.

Es klingt so leicht, aber dieser banale Trick oder der Glaube daran, dass es mir hilft hat meine Präsentationsfähigkeit um einiges verbessert. Aufgeregt bin ich immer noch, aber mir hat mal jemand gesagt, dass man diese Aufregung für eine gute Präsentation braucht.

Viel Erfolg bei eurer nächsten Präsentation !

xoxo

Filme für schlechte Tage

Es gibt Tage, da will man einfach nicht das Haus verlassen und hat das Privileg das nicht zu tun.

Ich habe euch eine Film-Liste von meinen Lieblingsfilmen an schlechten Tagen zusammengestellt.

Wenn ich neue Energie brauche und mich motivieren will schaue ich:

Valentinstag

Happy New Year

Can a song safe your life?

 

Will ich einfach nur Lachen und nicht viel nachdenken schaue ich:

Hangover (1-3)

Einfach zu haben

Fack ju Göthe

Freaky Friday

Wenn ich Lust habe zu träumen und Liebesfilme schauen mag:

Crazy Stupid Love

Keinohrhasen

Das Leuchten der Stille und einfach alle Filme die auf Büchern von Nicholas Sparks basieren

Was sind eure Lieblingsfilme an schlechten Tagen ?

xoxo

Tage wie diese…

Es gibt Tage, da helfen alle Tipps und Tricks einfach nicht und man fühlt sich einfach unwohl. Man möchte sich am liebsten Zuhause verkriechen und niemanden sehen.

Das ist völlig okay, denn jeder braucht mal seine Ruhe um abzuschalten.

Wenn man trotzdem raus muss, sollte man sich bewusst machen, dass jeder Mensch einen solchen Tag hat. An solch einen Tag sollte man sich seine Lieblingsklamotten anziehen, in denen man sich immer wohlfühlt, sich vor den Spiegel stellen und anstatt an sich rumzumäkeln die positiven Dinge an sich aufzählen.

Was mir hilft um aus dem Tief zu kommen ist sich beim Sport richtig auszupowern, da kriegt man sofort einen positiven Kick. Oder ich schaffe mir eine angenehme Atmosphäre und lese ein Buch.

An nicht so schlimmen Tagen treffe ich mich auch gerne mit meinen wahren Freunden. Die Betonung liegt auf wahren Freunden, denn sie geben dir immer das Gefühl das du genau so perfekt bist wie du bist !

xoxo

Tipps für das Selbstbewusstsein

Es war ein langer harte Prozess mich endlich so zu akzeptieren wie ich bin. Wie ich das geschafft habe möchte ich euch jetzt verraten:

Tipp Nr. 1

Es hat lange gedauert bis mein Verstand diesen Tipp annehmen wollte, aber nach einer Weile funktionierte es wirklich.

Wenn du in den Spiegel schaust, guck dir nicht die Stellen an dir an die du nicht magst. Konzentriere dich auf das was du an dir liebst und mach dir täglich selbst Komplimente vor dem Spiegel.

Tipp Nr. 2

Früher hab ich mich nicht getraut dieses oder jenes anzuziehen, weil ich Angst hatte das mich Menschen zu genau angucken oder lästern.

Sch**ß drauf ! Es ist schwer es zu lernen, aber einzig allein deine Meinung über dich zählt, was andere sagen ist komplett egal. Die Hauptsache ist, es gefällt dir. Menschen lästern so oder so.

Tipp Nr. 3

Schrecke bei Kritik nicht zurück, jeder Mensch hat einen anderen Geschmack ! Manche finden deine Nasse zu groß, manche genau richtig. Manche finden dich zu dünn, mache genau richtig.

Akzeptiere die Kritik, lass sie aber nicht davon einschüchtern.

Tipp Nr. 4

Verlasse das Haus in Klamotten in denen du dich wohlfühlst. Ich habe gemerkt, dass je wohler ich mich in meinen Klamotten fühle, desto mehr Komplimente krieg ich. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass selbstbewusste Menschen eine viel bessere Ausstrahlung haben.

Tipp Nr. 5

Verteile Komplimente an deine Freunde und Bekannten. Es macht sie glücklich und oft kriegt man ein schönes, ehrliches Kompliment zurück.

Tipp Nr. 6

Klingt zwar banal, aber laufe stets aufrecht durch die Straßen. Personen die aufrecht und stramm durch die Gegend laufen, nehmen sich selbst stärker wahr.

Tipp Nr. 7

Lernen „nein“ zu sagen. Je öfter man es macht, desto leichter fällt es einem. Und man wird von den anderen selbstbewusster und konsequenter wahrgenommen.

Tipp Nr. 8

Such dir ein Power-Lied oder mehrere Power-Lieder. Immer wenn ich mich unwohl fühle oder einen „Push“ brauche, höre ich z.B. „Stronger” von Kayne West oder „Firerwork“ von Kate Perry.

Tipp Nr. 9

Zuallerletzt, sei stolz auf dich selbst !

Ich hoffe mit diesen Tipps konnte ich euch etwas helfen !

xoxo

About me

Hallo,

mein Name ist Conny und ich bin 21 Jahre alt.

Schon seit kleinauf war ich nie zufrieden mit mir selbst, wurde in der Grundschule gehänselt, weil ich “zu dick” war und nicht der Norm entsprach.

Irgendwann kam die Zeit in der ich es “endlich” geschafft hatte abzunehmen. Trotzdem war ich nie zufrieden mit mir selbst. Wenn ich mir alte Fotos angucke, ist das vollkommen absurd.

Es war ein langer und harter Prozess mich so lieben zu lernen wie ich bin! Noch heute habe ich Tage an denen ich an mir zweifle, doch dann besinne ich mich eines besseren.

Warum ist das so ? Warum sind wir so kritisch zu uns selbst ?

Ich habe kürzlich einen Artikel gelesen, der besagt nur etwa 1/4 aller Frauen in Deutschland sind zufrieden mit sich selbst. Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen!Wenn ich so durch die Straßen Berlins laufe sehe ich so viele schöne und außergewöhnliche Frauen,   die nicht dem heutigen Schönheitsideal entsprechen und trotzdem unglaublich attraktiv sind.

Ich hoffe ich kann euch durch diesen Blog zeigen, dass ihr nicht  alleine seid und wir das gemeinsam schaffen unser wahres Ich zu sehen !

Impressum

Verantwortlich für diesen Webauftritt im Sinne des      Telemediengesetzes ist Constanze Bruski,
gemäß § 28 BDSG widerspreche ich jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe meiner Daten.

Angaben gemäß § 5 TMG

Constanze Bruski

10709 Berlin

Kontakt

Conny@stay-different.eu

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV

Constanze Bruski

10709 Berlin

Just be yourself